Konsortium

Das FZI Forschungszentrum Informatik am Karlsruher Institut für Technologie ist eine gemeinnützige Einrichtung für Informatik-Anwendungsforschung und Technologietransfer. Es bringt die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse der Informationstechnologie in Unternehmen und öffentliche Einrichtungen und qualifiziert junge Menschen für eine akademische und wirtschaftliche Karriere oder den Sprung in die Selbstständigkeit.

Geführt von Professoren verschiedener Fakultäten entwickeln die Forschungsgruppen am FZI interdisziplinär für ihre Auftraggeber Konzepte, Software-, Hardware- und Systemlösungen und setzen die gefundenen Lösungen prototypisch um. Wissenschaftliche Exzellenz und gelebte Interdisziplinarität sind somit in der Organisation verankert.

Als gemeinnützige Stiftung des bürgerlichen Rechts arbeiten wir für und mit Unternehmen und öffentlichen Institutionen jeder Größe: Kleinbetriebe und Konzerne, regionale Verwaltungen, Länder, Bund und EU. Mit dem FZI House of Living Labs steht eine einzigartige Forschungsumgebung für die Anwendungsforschung bereit.

Alle Bereiche des FZI sind nach DIN EN ISO 9001:2008 zertifiziert; Bereiche mit Anwendungsforschung für Medizinprodukte auch nach DIN EN ISO 13485:2010. Hauptsitz ist Karlsruhe. Das FZI ist mit einer Außenstelle in Berlin vertreten.

Im Bereich der Informationstechnologie ist das FZI Innovationsdrehscheibe in Baden-Württemberg. Als wirtschaftsnahe und unabhängige Forschungseinrichtung erfüllen wir die Aufgabe einer Schnittstelle zwischen universitärer Forschung und praktischer Anwendung. Wir sind der Innovationspartner im Bereich IT des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) und der Wirtschaft. Das FZI ist Mitglied der Innovationsallianz innBW und der Innovationsallianz TechnologieRegion Karlsruh

Die movisens GmbH ist eine Ausgründung aus dem Institut für Technik der Informationsverarbeitung (ITIV) und der Research Group hiper.campus am Karlsruhe Institute of Technology (KIT). movisens wurde im Dezember 2009 von Ulrich Großmann, Jörg Ottenbacher, Stefan Hey, Jürgen Stumpp und Wilhelm Stork gegründet.

Die movisens GmbH entwickelt innovative mobile psychophysiologische Messgeräte und Messsysteme zum persönlichen Gesundheitsmanagement. Mit unseren Produkten sprechen wir im ersten Schritt den Forschungsmarkt an. Durch die langjährige Forschungserfahrung des Teams im Bereich Personal Health Monitoring, die enge Kooperation mit der interdisziplinären Forschungsgruppe hiper.campus und durch die Einbeziehung der Bedürfnisse der Anwender entstehen Produkte, die optimal auf den Anwendungsbereich zugeschnitten sind.

Die Ausgründung wird durch das EXIST-Forschungstransfer-Projekt StressGuard gefördert. Das Förderprogramm EXIST-Forschungstransfer des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie unterstützt herausragende forschungsbasierte Gründungsvorhaben, die mit aufwändigen und risikoreichen Entwicklungsarbeiten verbunden sind. Ziel des StressGuard Projektes ist die Entwicklung eines Systems, das dem Nutzer individuell beim Management seiner mentalen und körperlichen Fitness unterstützt. Das am Körper tragbare System ermittelt kontinuierlich physiologische Parameter und erlaubt eine Beurteilung der körperlichen und geistigen Belastung des Anwenders.